Kombinationsmaschinen



Doppelt stark in Form. Für die optimale Bearbeitung Ihrer individuellen Anforderungen bringen wir unsere transfluid-Umformverfahren ganz einfach zusammen– insbesondere das axiale Stauchen und das rollierende Umformen. Die Zwischenspannvorrichtung ermöglicht selbst extreme Umformungen in einer Bearbeitungsfolge. So ist beispielsweise auch der Beschnitt vor der axialen Rohrumformung möglich oder eine vorgestauchte Geometrie kann nachgerollt werden. So sparen Sie wertvolle Zeit.

Starke Verbindung: axial und rollierend umformen

Unsere t form-Kombinationsmaschine ist die perfekte Verbindung aus axialer und rollierender Rohrbearbeitung mit bis zu 6 axialen Umformstufen, zwei Rollierstationen, zwei angetriebenen Werkzeugaufnahmen zur Flanschausrichtung und Zwischenspannvorrichtung. Das horizontale Spannsystem ermöglicht die Bearbeitung von gebogenen Rohrgeometrien.


Ausstattungsvarianten:

  • Erweiterung über 6 Umformstufen hinaus
  • Zusätzliche Rollierstationen
  • Rolliereinheit mit Freiformfunktion durch CNC Steuerung
  • Zusätzliches Spannelement
  • Mikrosprühsystem
  • Automatische Auslösung
  • Zuführung externer Bauteile
  • Positionierung der Flansche/Bauteile durch servoelektrische Verdrehung des Werkzeugs
  • Aufnahme für rotierende Werkzeuge (entgraten, fasen, planen, rollen)

Erleben Sie unsere Kombinationsmaschinen in Aktion


t motion: Fertigungszelle mit Kettenfördersystem
Transfluid Video
Kombinationsmaschine für axiale und rollierende Rohrbearbeitung: t form REB/SRM 632
Transfluid Video
Kombinationsmaschine für axiale und rollierende Rohrbearbeitung: t form REB/SRM 632-6

Vielfältige
Umformmöglichkeiten

Kurze
Spannlänge

Qualitätsvorteil durch
nur einen Spannvorgang

Komplexe
Umformgeometrien

Viele Vorteile, eine Maschine

Kombinationsmaschinen verbinden die Bearbeitungsvorteile aus axialem und rollierendem Umformverfahren in einer Aufspannung. Diese Kombination sorgt für minimale Rüstintervalle und beste Umformergebnisse.