Effiziente Rohrumform- und Biegetechnik für die Mobilhydraulik

Transfluid entwickelt Hightech-Lösungen für die Fertigung hochdynamisch belasteter Rohre

Im Bereich der mobilen Baumaschinen sind für den sicheren Einsatz extrem belasteter hydraulischer Antriebe passgenaue Rohre und zuverlässige Verbindungen gefragt. Die Spezialisten für Rohrbearbeitungsanlagen von Transfluid haben hierfür spezielle Mobilbiegemaschinen und kompakte Biegemaschinen konzipiert. Leistungsstarke CNC-Rohrbiegemaschinen wie die Dornbiegemaschine DB 642 3A-CNC machen das effektive Biegen auch dickwandiger Rohre möglich. Und rollierende Rohrumformmaschinen vom Typ UMR sorgen für vielfältige Formgebungsoptionen, insbesondere für die Herstellung hydraulischer Verbindungssysteme wie 37°- oder 90°-Bördel für flachdichtende O-Ring-Verbindungen (z.B. ORFS).

 

Effektiv biegen

Die vollautomatische Dornbiegemaschine DB 642 3A-CNC (6 - 42 mm Durchmesser) ist sowohl für die Fertigung einzelner hydraulischer Rohre als auch für den Serienbetrieb geeignet. Sie bietet extrem kurze Rüstzeiten und die direkte Online-Anbindung an alle CAD-Systeme. Dabei ist die Maschinensteuerung in der Lage 3D-Daten direkt und in nahezu allen Formaten zu verarbeiten. Die einfache Bedienung erfolgt über eine frei programmierbare CNC-Touchpanel-Steuerung. Für besondere Flexibilität in der Fertigung sorgen die sehr kurzen Rüstzeiten. Und diese Maschinen sind ebenfalls in der Lage bereits beidseitig umgeformte Rohre zu bearbeiten sowie Rohre, bei denen SAE-Flanschen schon vor dem Biegevorgang angeschweißt wurden.

Immer online

Sollen Rohre am Objekt vermessen werden und hierfür keine verwertbaren digitalen Daten zur Verfügung stehen, hat Transfluid eine Lösung geschaffen, bei der eine einfache Isometrie-Software per Tablet genutzt werden kann. Sie ermöglicht das Vermessen der Rohre vor Ort und den direkten Online-Versand der Informationen zur Maschine. Alle Daten werden erfasst, gespeichert und sind so jederzeit verfügbar. Lange kostenintensive Wege sind damit nicht mehr notwendig.

Klein, stark und mobil

Vielseitig und mit einfacher, aber wirkungsvoller Technik bietet die Transfluid-Mobilbiegemaschine MB 642 hervorragende technische Möglichkeiten für den Biegeeinsatz direkt am Objekt. Mit dieser Anlage können hydraulische Leitungen effizient vor Ort verlegt werden. Als optionale Zusatzausstattungen stehen eine Säge sowie ein Innen- und Außenentgrater zur Verfügung. Darüber hinaus kann die MB 642 mit einer Montagevorrichtung für alle gängigen Verbindungssysteme (Schneidring- und Bördelverschraubungen) sowie Metallkreissägen ausgestattet werden.

 

Rollierende Umformtechnik für optimale Dichtoberflächen

Für die Herstellung hydraulischer Verbindungssysteme ist teilweise auch die Fertigung von 37° und 90° Bördeln mit kurzen Spannlängen gefragt. Hierfür haben die Lösungsfinder von Transfluid die rollierenden Umformmaschinen vom Typ UMR entwickelt. Diese machen die Fertigung von Bördeln bis 90° in einem Arbeitsgang und mit optimalen Dichtoberflächen möglich.

So sorgt Transfluid mit seiner Hightech-Vielfalt bei den unterschiedlichen Herausforderungen der Rohrbearbeitung in der Mobilhydraulik für die jeweils individuell passende Lösung. Und die stellt das Unternehmen auch auf der Bauma 2016 (Stand C3.344) vor.

Kontakt:

Stefan Köhler
PR/Media

02 71 . 77 00 16 - 16

02 71 . 77 00 16 - 29

s.koehler@psv-marketing.de

 

Downloads

Bilder

Doc