Wir sehen uns auf der Blechexpo in Stuttgart

Umformung mit t form REB 632
Umformung mit t form REB 632

Wie sich sichere Prozesse und Präzision bei der Rohrbearbeitung verbinden lassen, zeigen wir Ihnen auf der diesjährigen Blechexpo Stuttgart in Halle 3, an Stand 3602. Denn für uns zählt gemeinsam mit unseren Kunden die bestmögliche Lösung aus einer Hand zu finden und umzusetzen. Dafür steht unser umfassendes Portfolio für Sie in den Startlöchern: von Rohrbiege- und Trennmaschinen bis hin zur neuesten Umformtechnik, mit der sich auch komplexe Geometrien bearbeiten lassen. Für eine prozessoptimierende Softwareverknüpfung haben wir unsere Lösung t project entwickelt und mit dem Bereich t motion bringen unsere Ingenieure die verschiedenen Rohrbearbeitungsabläufe in wertschöpfenden Automationssystemen zusammen. Hier schon einmal ein Überblick zu den spannenden Kernthemen, die Sie bei uns während der Stuttgarter Fachmesse erwarten.

Besser biegen – vom Einzelstück bis zur Großserie
Für Ihren individuellen Biegeeinsatz stehen teil- oder vollelektrische Anlagen sowie Maschinen für kleine und große Rohrdurchmesser bis 325 mm zur Verfügung. Ein Beispiel: Die t bend Biegemaschine DB 2090-CNC ist effektiv im Einsatz – für dick- oder dünnwandige Rohre in allen Materialien bis 100 mm. Radien mit 1,5 x Rohrdurchmesser oder kleiner können exakt umgesetzt werden. Beeindruckend kurze Rüstzeiten, zum Teil unter 10 Minuten, schaffen Flexibilität in der Fertigung und mehr Wirtschaftlichkeit. Zur Rohrbearbeitung in verschiedenen industriellen Bereichen bieten wir unsere Rohrbiegemaschinen mit abgestimmter Ausstattung an, zum Beispiel mit Radienwechsler oder der Option zum Rohre trennen auf der Biegemaschine, mit hervorragenden Ergebnissen und sehr guten Messerstandzeiten.

Die digitale Biegeverbindung
Mit unserer weiterentwickelten t project Software kommen zu den bewährten Möglichkeiten – wie der Dokumentation von Rohrdaten und der Ermittlung von Trennlängen – der einfache Einsatz der Maschinensteuerung sowie das bedienerfreundlichere Feature für die Isometrieberechnung und den Kollisionstest hinzu. t project steuert jetzt Betriebsabläufe und stellt die sichere Verknüpfung zu sämtlichen CAD- und Messsystemen her. Das sorgt für deutlich verbesserte Fertigungsabläufe.

Best-Form auch für unterschiedliche Herausforderungen
Unsere Experten entwickeln neue Bearbeitungsmethoden für die Rohrumformung, die zum Teil werkzeugunabhängig umgesetzt werden können. Hier sorgen beispielsweise t form Stauchmaschinen wie die REB 632 für die exakte und schnelle Umsetzung verschiedenster Formen – mit verschiedenen Ausstattungen und hydraulischem oder elektrischem Antrieb. Interessant für einige Bereiche ist unsere inkrementelle Umformung und die Hochgeschwindigkeits-Umformung. Durch neue Werkstoffe werden damit Produkte leichter und stärker belastbar. Auch die transfluid®-Rolliertechnik eröffnet neue Möglichkeiten einer werkzeugunabhängigen Formgebung.

Saubere Rohrtrennung
Bevor das Rohr gebogen oder umgeformt wird, muss es zunächst auf die richtige Länge gebracht werden. Hierfür bieten wir verschiedene Trennmöglichkeiten, wie das Messertrennverfahren auf der Rohrbiegemaschine sowie das spanlose orbitale Trennen aus unserer Produktreihe t cut. Das Messertrennverfahren stellt hierbei dank modernen Messertechnologien eine nahezu perfekte Rundheit nach dem Vorgang sicher. Mit einer hohen Ausbringung von 1.600 Stück pro Stunde (von der Stange oder vom Coil) ermöglichen unsere Anlagen zur spanlosen Rohrtrennung bis 28/50 mm den schnellen und sauberen Trennschnitt. Zusätzlich werden die Zuschnitte und Stückzahlen so optimiert, dass ein Rohr optimal ohne Verschnitt getrennt wird. So wird der Verschnitt minimiert und mit dem sauberen Schnittergebnis kann das Rohr unmittelbar weiterverarbeitet werden.

Rohrbearbeitung mit System
Für die zielgerichtete Verbindung der Bearbeitungsschritte setzen wir unsere t motion Automationssysteme kundenspezifisch um. Je nach Anforderung reicht die Auswahl vom einfachen Handling bis zur Vollautomation per Roboter. Alle transfluid®-Automationssysteme bieten unterschiedliche Kontrollmechanismen: Mechanische Kontrollen oder optische Messeinrichtungen sichern eine gleichbleibend hohe Fertigungsqualität. Selbstverständlich steht bei allen vollfunktionsfähigen Fertigungszellen das Prinzip „plug & play“ im Mittelpunkt. Damit sofort mit der Produktion durchgestartet werden kann.
Mehr dazu? Gibt es bei transfluid® auf der Blechexpo vom 5. bis zum 8. November 2019 in Stuttgart. Oder sprechen Sie uns gerne jetzt schon an – ganz einfach über den Kontakt oben rechts auf dieser Seite.

 

Zurück

transfluid®
Maschinenbau GmbH

Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
Deutschland

sales@transfluid.de

+49 29 72 / 97 15 0

+49 29 72 / 97 15 11