Abgasrohre mit kompakter Biegegeometrie besser fertigen

Rohrbiegen und Rohrtrennen in einer Lösung.
Rohrbiegen und Rohrtrennen in einer Lösung.

Gerade das Trennen von Rohren birgt viel Verbesserungspotenzial, wenn durch den clever abgestimmten Einsatz Verschnitt vermieden wird und unmittelbar nachfolgende Bearbeitungsschritte möglich gemacht werden. Diese Effektivität zeigt sich beispielsweise im Automotive-Bereich, wenn es um Motorkrümmer geht. Hier sind häufig kurze Rohre mit vielen Bögen in enger Folge gefragt. Dabei gibt es je nach Bedarf verschiedene Ablaufmöglichkeiten: Schon zugeschnittene Werkstücke können selbstverständlich gebogen werden – Teile müssen eventuell ein- oder beidseitig nachgeschnitten und gegebenenfalls auch umgeformt werden.

Dafür stellen wir je nach Anforderung aus unserem Maschinenportfolio eine passende Lösung als komplettes System zusammen. Rohre werden gebogen und dann per Messer getrennt. Das Besondere: Dieses Verfahren wird auf einer Ebene der Rohrbiegemaschine ausgeführt. Das ermöglicht es, den Verschnitt vollständig oder sehr stark zu reduzieren. Die Rohre sind so auf Endmaß getrennt, mit einem Trennschnitt von 2 bis 3 mm Breite – je nach Rohrgröße. Insbesondere bei kurzen Biegeteilen mit zahlreichen Bögen ist dies ein ungemein wirtschaftliches Verfahren.

Sauberes und vielseitiges Trennen mit zwei Messern
Ein besonders sauberer Trennschnitt ergibt sich beim Trennen mit zwei Messern. So bleibt das Rohr vor einer Deformierung bewahrt, wie sie beim Trennen mit nur einem Messer entsteht. Ein absolut scharfkantiger und gerader Trennschnitt ist damit sichergestellt. Und ist eine anschließende Umformung gewünscht, kann diese sofort angebracht werden. Das Verfahren mit zwei Messern bietet sich vor allem bei kleinen Rohren an. Denn hier schließt eine eventuelle Deformierung eine Umformung aus, weil dann im Innenrohr kein Werkzeug mehr eingesetzt werden kann.

Automationssystem mit Roboterhandling
Das Beispiel eines aktuellen Projektes zeigt, wie hier Rohre bis 60 mm Durchmesser bei einem Biegeradius bis 1xD effektiv bearbeitet werden können. Diese vollautomatisierte Rohrbiegelösung bietet einen Centre-Line-Booster und drei Biegeebenen zuzüglich der Ebene, in der das Werkzeug zum Trennen eingesetzt wird. Das komplette Handling übernehmen vier Roboter. Im effektiven Zusammenspiel sind die Maschinen so ausgelegt, dass alle Werkzeuge abwechselnd gefahren werden. Ohne Nachbeschnitt fertigt die Anlage jeweils einen aus vier verschiedenen Rohren bestehenden Satz Rohre. Den übergibt ein Roboter an die Endbearbeitung, die die Rohre asymetrisch umformt. Die Handlingroboter stellen dann jeweils einen Bausatz dem nachfolgenden Schweißroboter zur Verfügung, der die Rohre kompakt mit dem Motorflansch verschweißt.

Sie möchten mehr zu den automatisierten Möglichkeiten für eine wertschöpfende Rohrbearbeitung erfahren? Dann sprechen Sie uns an.

Zurück

transfluid®
Maschinenbau GmbH

Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
Deutschland

sales@transfluid.de

+49 29 72 / 97 15 0

+49 29 72 / 97 15 11